Altenburg, 07.10.2022 01:37 Uhr

Regionales

08:56 Uhr | 25.05.2022

So könnte die Spielewelt aussehen

Eigentlich sei man gerade einmal bei einem Planungsstand von ca. 5 Prozent meint Jürgen Baum, Architekt aus Weimar. Im Bauausschuss der Stadt ging es am gestrigen Abend um die äußere Gestaltung des Umbaus des Josephinums, welches die künftige Spielewelt als Touristenmagnet enthalten soll. 75.000 Gäste, so eine Studie, könnte das Projekt an zusätzlichen Besuchern nach Altenburg ziehen, mindestens 2,5 Millionen zusätzliche Einnahmen für die Altenburger Innenstadt genierieren. Um der Wichtigkeit gerecht zu werden, wolle Altenburgs OB, André Neumann (CDU), die Öffentlichkeit zeitig einbeziehen. Immerhin gehe es um einen prominenten Bau in der Innenstadt von Altenburg. 

 

Und so musste ein erster Entwurf ungewöhnlich früh vorgestellt werden. Erst im März war der Auftrag an Architekten in Weimar vergeben worden, Ende des Jahres soll die Entwurfsplanung fertig sein. Mehrere Varianten wurden geprüft und auch dem Bauausschuss in öffentlicher Sitzung präsentiert. Die aktuelle Vorzugsvariante versenkt einen notwendigen Neubau in der Hanglage und lässt das historische Josephinum als bestehenden Solitärbau weiter wirken. Derzeit werde am Raumkonzept gearbeitet und erst mit dessen Fertigstellung, könne auch die Hülle weiter geplant werden, so dass der aktuelle Entwurf sich weiter ändern werde. 

 

Energetisch geht die Stadtverwaltung dabei einen cleveren Weg. So ist der Fachplaner für Heizung und Energie der gleiche, wie für das gegenüber liegende Ernestinum. Damit bestehe die Möglichkeit einen Wärmeverbund zu etablieren, der u.a. auch künftig die Music Hall mit kostengünstiger Erdwärme versorgen könnte. Im Bauausschuss kam das vorliegende Konzept durchaus gut an. Dessen Vorsitzender Peter Müller (Pro Altenburg) sieht die Stadt hier im Konkurrenzkampf zur Sanierung des Lindenau-Museums. "Und da ist die Stadt jetzt schon weiter vorn" lobt Müller die erste Idee.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

29.09.2022

Reiseerlebnisse eines Biologen: Seychellen

Im Sommer 2017 bereiste der Crimmitschauer Biologe Hartmut Sänger einige Inseln der Seychellen. Natürlich begeistern einen... [mehr]

04.10.2022

Altenburg soll Landesgartenschau ausrichten

Offenbar soll Altenburg 2030 die Landesgartenschau austragen, dies vermeldet der Mitteldeutsche Rundfunk. So hatte sich die Stadt schon... [mehr]

29.09.2022

Theatertipps für Altenburg zum Wochenende

Star-Cellistin Raphaela Gromes eröffnet am Freitag, den 30. September um 19:30 Uhr im Theaterzelt Altenburg die Konzertsaison des... [mehr]

04.10.2022

20. Kunst- und Bauernmarkt

Göpfersdorf, ein Dorf mit 180 Einwohnern im Osten des Altenburger Landes, wird am Samstag, dem 15. Oktober, zum 20. Mal... [mehr]

02.10.2022

Gott ImPuls am 2. Oktober 2022

Gottesdienst für das Altenburger Land mit Johannes Andreas Auge   [mehr]

29.09.2022

Delegation aus Olten in Altenburg

Eine vierköpfige Delegation aus Altenburgs Partnerstadt Olten besucht in dieser Woche die Skatstadt. Oberbürgermeister André Neumann... [mehr]

06.10.2022

Theatertipps für Altenburg zum Wochenende

Der kleine Tiger und der kleine Bär leben fröhlich zusammen. Der Bär angelt im Fluss Fische und der Tiger holt im Wald Pilze. Eines... [mehr]

04.10.2022

Werbung: Küchenquelle

Planen Sie Ihre Küche mit modernster Technik von zu Hause aus! [mehr]

04.10.2022

Überraschungscoup gegen Aufstiegsaspiranten

Die Handball-Frauen des SV Aufbau Altenburg haben nach einem spannenden Spiel den als Tabellenführer angereisten Görlitzer HC besiegt.... [mehr]